Kapitalspekulanten

Photo by Karolina Grabowska on Pexels.com

Die wahren Börsianer.

Kapitalspekulanten verstehen was vom Einkauf und vom Verkauf. Sie spekulieren auf höhere Verkaufspreise für ihr eingesetztes Kapital, da sie meist wenig besitzen oder ausgeben wollen. Die Haltedauer von solchen ,,Börsencoups“ kann von wenigen Tagen/Wochen bis über ein Paar Monate oder wenige Jahre (vielleicht Drei) reichen. Man spekuliert auf ein Paar hundert Prozent Wachstum und kann sich über ein schnelles und schönes Sümmchen freuen. Beispiele dafür gibt es unzählige. Ich nehme hier gerne das aktuelle Beispiel von Harley Davidson.

google.com

Wie wir sehen können, konntest du noch am 03. April 2020 das schöne Papier für 14,89€ kaufen. Sagen wir dein Geldbeutel war dank dem Urlaubsgeld das du erhalten hattest mit 2000€ bestückt, du wusstest nicht wohin damit dank Corona und schwupdiwups, hast du den Einfall gehabt etwas zu spekulieren :p

Du hast die Weisheit beherzigt nicht alles zu einzusetzten weil du dir ja darüber im Klaren bist, dass das ganz schnell nach hinten losgehen kann und kaufst für 997,63€ Siebenundsechsig Aktienstücke – den Rest deines Geldes belässt du als Reserve im Depot, damit der Broker/deine Bank auch ruhig ist und deine Positionen sicherer sind. Da du ja geduldig sein kannst, wartest du einfach mal ab.

google.com

Zwischenzeitlich ist der Kurs leicht angestiegen! Er steht knapp ein halbes Jahr nach deiner Kauforder bei 19,62€, deine Investition hat sich also bereits jetzt schon gelohnt.

Aber warum Harley Davidson eigentlich? Als guter Kapitalspekulant hast du natürlich deine Hausaufgaben gemacht und hast dir vorher wichtige Unternehmen AUCH IN DER RÜCKSCHAU angesehen. Harley Davidson ist eines davon und nach wie vor der vielleicht bekannteste Motorradhersteller weltweit. Jedenfalls ist dir aufgefallen, dass eine Topmarke wie diese hier noch vor wenigen Jahren weeeiiiiiit mehr gekostet hat. Genauer gesagt, lag der Preis dieser Aktie noch am 17. März 2017 bei 55,87€ – also rund 276 % über dem Einkaufspreis vor deiner Transaktion.

ERGO – vielleicht spekulieren.

Dein Gewinn lag am 25. September 2020 (hättest du jetzt schon verkauft) bei 317,91€. Ziehe davon noch deine Transaktionsgebühren und Steuern ab (rund 25 bis 30 Prozent je nachdem wo du bist) und tada! – es ist dein Geld WENN du schon so früh verkausft. Da du ja aber wirklich geduldig bist, hast du natürlich noch nicht nach einem halben Jahr verkauft. Die Reise geht weiter

google.com

…am 25. März 2021, ziemlich genau ein Jahr nach dem Einkauf kostete das Papier 28,70€ – deine Investition von 997€ hat sich fast verdoppelt. Genauer gesagt ist dein Investment jetzt nach knapp einem Jahr um 925,27€ gestiegen, also um knapp hundert Prozent. Aber weil du ja gesehen hast, wie viel die Aktie EIGENTLICH wert sein könnte und du sowieso erneut schon wieder Urlaubsgeld erhalten hast, bist du hartnäckig und zäh geblieben- du hast noch immer nicht verkauft.

google.com

Wir schreiben heute das Jahr 2021 – genauer gesagt, ist heute der 30. April 2021. Du bist in den beiden letzten Jahren sehr geduldig geblieben und wurdest heute belohnt, weil du dich dazu entschlossen hast deine Harley-Davidson-Aktien zu verkaufen. Du denkst, die haben einen guten Wert erreicht und das Maximum vom 17. März 2017 (wir erinnern uns, 55,87€ je Aktie) wirst du sowieso nicht mehr erreichen denkst du dir. Außerdem denkst du, dass irgendwann auch mal gut ist – WEIL

die nächste Krise kommt bestimmt

…du verkaufst ALLES. Noch am Selben Tag machst du eine Verkaufsorder über 67 Aktien – der Aktienwert liegt bei 40,28€

– tada! –

du hast eben mal in den letzten zwei Jahren einen Rendite von 25,39€ je Aktie erzielt.

Oder anders ausgedrückt: 171%

Oder nochmal anders ausgedrückt:

rund 1700€ (denke an die 25% Kapitalertragssteuer die du abziehen musst, dann sind es aber immernoch satte 1275€ die du gemacht hast, mit einem Kapitaleinsatz von gerademal 997€ – das kann sich doch wirklich sehen lassen wie ich finde)

https://hitparade.ch/song/ABBA/Money,-Money,-Money-420

Du siehst, es KANN sich also lohnen die Augen offen zu halten und sich Zeit für eine gründliche Analyse der namenhaften Aktienwerte zu nehmen. Aber was zeichnet einen Kapitalspekulanten eigentlich sonst noch WIRKLICH aus?

  1. Er/Sie hat Kapital und kann es auch zur Not verzocken, das heist – der Spekulant sollte wirklich auch nur mit Geld spekulieren, dass wirklich nicht unbedingt gebraucht wird.
  2. Er hat seine Hausaufgaben wirklich gemacht und mehrere Aktienwerte auf den Kursverlauf und im Verhältniss zu anderen Werten hin analysiert und verglichen.
  3. Im Besten Fall kennt er das Unternehmen gut, in das er investieren möchte
  4. Er ist flexibel und kann auch zur Not die Position(en) vorzeitig schließen, wenn der Kurs sagen wir mal zum Beispiel um weitere 50 Prozent fällt, weil das Unternehmen not leidet oder neue unvorhergesehene Tatsachen ans Licht kommen.
  5. Er ist schon meistens eine ganze Weile dabei.
  6. Er hat in der Regel nicht nur eine Position offen, das heist, nicht nur in einen Wert investiert weil er flexibel sein möchte (mehrgleisig fahren will).
  7. Er ist emotional stabil und möglichst rational in seinen Spekulationsvorgängen – d.H. er ist nicht sofort wegen jeder Kleinigkeit am Kaufen oder Verkaufen.
  8. Er hat sich ein Investitionsziel gesetzt ODER er geht einfach den Kurs so lange mit wie er kann (nach oben hin gibt es faktisch keine Grenzen).
  9. Wie bereits eingangs erwähnt, versteht er vom Einkauf UND vom Verkauf etwas (im Einkaufspreis liegt aber in der Regel der Gewinn).
  10. Er macht das Ganze um finanziell unabhängiger zu werdenNICHT um große Luxusgüter oder ähnliches zu kaufen oder um das ganze Geld auf den Kopf zu hauen – er reinvestiert einen großen Teil davon üblicherweise.
  11. Er ist bescheiden nach einen möglichen Gewinn und bleibtg vorsichtig bei jeder neuen Investition – in gewisserweise ist er demütig, abwartend – analytisch.
  12. Er ist in Wirtschaftsthemen interessiert und grundsätzlich ein neugieriger Mensch.

Ich könnte noch viele Eigenschaften auflisten, die ich für einen Spekulanten als hilfreich erachte, aber da wir ja alle zum Glück verschieden sind und es dank dem Internet wirklich alle möglichen Spekulanten heutzutage gibt (Hausfrauen, Präsidenten, Kanzlerinnen, Journalisten uvm.) – ist auch jeder Spekulant in seiner Eigenart verschieden und möglicherweise sehr erfolgreich. Ich denke das wichtigste ist, dass du deinen ersten Schritt selber gehst und nicht auf dubiose/falsche Broker oder Banken reinfällst (die gibt es natürlich dank dem Internet auch zu Hauf). Der Rest kommt schon mit der Zeit und Erfahrung von selbst. Ich drücke dir jedenfalls wirklich die Daumen und gönne es jedem, der für sein eingesetztes Wagnis auch eine ordentliche Rendite zu erzielen kann. DAS IST DER DEMOKRATISCHE KAPITALISMUS EBEN.

Hinterlasse mir gerne eine Nachricht oder ein Kommentar, oder Spende eine Kleinigkeit wenn du magst. Ich würde mich in jedem Fall sehr freuen von dir zu hören und wünsche dir und deinem Geldbeutel weiterhin alles Gute für die Zukunft :p bleib neugierig!

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.