der lange aber sichere Weg zur finanziellen Unabhängigkeit – für Menschen mit einem großen Geldbeutel und viel Gedult

Photo by cottonbro on Pexels.com

Wie du auf der rechten Seite sehen kannst, liegen die Dividendenbeträge von namenhaften und zuverlässigen Unternehmen im Cent-Berreich. Trotzdem lohnt es sich gerade für wohlhabendere Menschen unter Umständen in solche Konzerne zu investieren. Beachte aber auch, dass die Märkte sehr volatil sind und sich dein eingesetzes Kapital binnen weniger Sekunden um 50, 60 80 oder gar 97% verringern KANN. Boomphasen und Abwärtsphasen wechseln sich auf dem Börsenparkett von Zeit zu Zeit IMMER ab, weshalb du (meiner Meinung nach) mit mindestens die hälfte deines eingesetzten Kapitals keine Investition tätigen solltest – gerade für erfahrene Investoren ist das natürlich selbstverständlich. Eine einfache Rechnung: nehmen wir an du hast $10.000 bzw. € zur Verfügung und du willst Dividendenrenditen erzielen. Du kaufst vielleicht die günstigere Aktie aus meinen Beispielen – also Coca-Cola. Ich habe natürlich keine Empfehlung (darf ich nicht), aber ich habe eine MEINUNG. Du kaufst 92 Stücke (das bedeutet du erhälst alle drei Monate 92x$0,42) also erhältst du ca. $38 pro Quartal. Ziehe davon noch 25% Kapitalertragssteuer ab (in den Staaten sind es nur 15%) und du erhältst ca. $32 für dein eingesetztes Kapital. Ich denke und hoffe dass du jetzt verstehst, wieso ich sage dass das natürlich die sicherere Variante ist, aber auch die kostspieligste und du brauchst SEHR VIEL GEDULD um auf diesem Weg dein Stück vom Kuchen ab zu bekommen. Setze aber einfach mal zwei Nullen zu deinem Kapitaleinsatz hinzu und schon sieht das Ganze anders aus. $50.000 sind demnach ca. $3.200 jeden dritten Monat bzw. über $1.000 jeden Monat nebenher als zusätzolches Einkommen für dich, ein schönes Sümmchen, oder?

ABER denke daran, die Märkte schwanken von Zeit zu Zeit IMMER. Sagen wir eine kleine Krise kommt mal wieder dazwischen während dein eingesetztes Kapital arbeitet – ein Kursverfall von 80%. Was ist dann mit deinem Kapital? Es ist NOCH NICHT verloren, so lange du nicht alles eingesetzt hast. Bleiben wir beim Beispiel $10.000. Du hast also meiner Meinung nach nur $5.000 eingesetzt (obwohl du $10.000 zur Verfügung hättest) und wir haben tatsächlich wieder mal wieder eine kleine Krise. 80% Verlust wurden verbucht, das sind also dann $4.000 von $5.000 – KEINE PANIK – du hast noch $6.000 Dollar übrig und die Kurse korrigieren sich bei guten Unternehmen eigentlich über die Monate und Jahre IMMER. Sagen wir aber stattdessen du warst so unerfahren und du hast ALLES eingesetzt – also deine gesammten $10.000 – was dann? Damit hast du dann unter dem Strich $8.000 verloren und nur noch $2.000 übrig – dein Broker bzw. deine Bank wird dir Druck machen, dich kontaktieren und ggf. dich zwingen deine Positionen mit Verlust zu schließen weil er bzw. sie dir nicht mehr trauen (und weil natürlich so das Geld verdient wird). DAS WAR ES DANN ALSO FÜR DICH. Deswegen sollte man meiner Meinung nach als verantwortungsbewusster Sparer bzw. Investor niemals All-in gehen. NIEMALS. Egal ob Dividendeninvestor oder Kapitalspekulant..

gute Unternehmensdividenden – (Beispiele)

Coca-Cola Company (The) Common

Kellogg Company Common Stock (K)

Colgate-Palmolive Company Common Stock (CL)

Kaufpreis @ NYSE – 29.Juni 2021 – $54,23

die aktuelle Ausschüttung liegt bei $0,42 / Stück – erfolgt jeden dritten Monat

Kaufpreis @ NYSE – 29.Juni 2021 – $64,41

die aktuelle Ausschüttung liegt bei $0,58 / Stück – erfolgt jeden dritten Monat

Kaufpreis @ NYSE – 29.Juni 2021 – $81,72

die aktuelle Ausschüttung liegt bei $0,42 / Stück – erfolgt jeden dritten Monat

..ich würde mich über eine Nachricht von dir freuen, vielleicht sogar eine kleine Spende und hoffe, dass dir mein Beitrag gefallen hat. Alles gute und viel Gedult und Glück 😉