Über Geduld

Viele von euch kennen das vielleicht. Ihr habt ein Depot eröffnet, etwas Geld in die Hand genommen und ein Paar Aktien gekauft. Jetzt wollt ihr euch natürlich bestätigt fühlen und schaut jeden Tag in euer Depot rein, in der Hoffnung dass ihr gute Kursverläufe sehen könnt. Also verfolgt ihr jeden Tag euer Depot und nehmt jede kleinste Veränderung wahr. Bei Hochs jubelt ihr (vielleicht auch nur innerlich) und bei Tiefs könntet ihr kotzen. Eure Gefühle und Emotionen spielen quasi Karussell, je nachdem wo der Wind hin weht.

Das Problem: Ihr seid den Märkten dabei ausgeliefert. Wenn sagen wir Aktie X,Y oder Z auf einen bestimmten Wert geklettert ist, verkauft ihr (vielleicht) – meist viel ZU FRÜH.

Andersherum bleiben viele Anleger häufig auf ihren Positionen sitzen, nur um (vielleicht) noch einen turnarround zu schaffen und wieder im grünen Bereich zu landen. Geduld zeichnet sich aber dadurch aus, dass man das Depot in regelmäßigen Abständen kontrolliert und nicht auf das Auf und Ab der Märkte permanent reagiert.

Wenn ich sagen wir nur ein oder zwei Positionen in meinem Portfolio habe, ist es natürlich nur verständlich, dass ich als Anleger oder Spekulant sofort bei jeder kleinsten Bewegung beeinflusst werde. Aber wenn ich mehr Optionen habe, sagen wir beispielsweise Sieben Werte halte, dann ist es doch (fast) egal, was einzelne Werte auf kurzer Sicht für Bewegungen machen. Warum fast? Naja, es gibt natürlich auch manchmal krisengeschüttelte Unternehmen (siehe bspw. die Wirecard-Aktie), da muss der Anleger als auch der Spekulant wenn möglich reagieren. Aber wenn ich auf jeden Sing-Sang reagiere und kaufe oder verkaufe, mache ich nur den Broker reich aber MEINE Taschen leer.

Geduld fängt da an, wo ich die Kursbewegungen zur Kenntnis nehme aber dennoch nüchtern und bedacht ausharre. Es macht keinen Sinn, sich an Kursbewegungen alleine zu verlieren.

Der Preis, ein ausschlaggebendes Kriterium

Wieso sollte ich als Anleger/Spekulant nicht einfach mal den Preis einer Aktie über mehrere Monate/Jahre in den Blickwinkel meiner Einschätzungen ziehen? Nichts ist leichter als Aktien dann zu kaufen und zu halten, wenn die Kurse nach oben gehen. Oder um es in André Kostolanys Worten auszudrücken: „wer die Papiere nicht hat, wenn sie zurückgehen, hat sie auch nicht, wenn sie steigen.“

Veröffentlicht von thinkinvestor.org

Ich heiße Ibrahim und bin Jahrgang 88. Ich beschäftige mich seit über sieben Jahren mit allen möglichen Finanzthemen, das heißt ETF´s, CFD´s, Aktien, Bitcoins, Broker und vielem mehr. Beruflich bin ich gelernter Einzelhandelskaufmann und staatlich geprüfter Betriebswirt mit einer Berufserfahrung von +10 Jahren. Ich weis nicht was dich hier her geführt hat, vielleicht ist es die Neugierde möglichst viel Geld verdienen zu können (wie bei mir früher) oder einfach nur reines Interesse in Wirtschaftsthemen. Vielleicht ist es auch einfach nur die Tatsache, dass du selbst ein Blogger bist und andere bei ihrem Werk zu schauen willst. Vielleicht ist es aber auch so, dass auch du bereits sehr viel Lehrgeld bezahlen musstest und einfach keine Lust mehr hast ständig nur verluste zu machen. Egal was dich letzten Endes hier her geführt hat, ich hoffe du hattest einen guten Weg bisher und findest das was du brauchst. Über Kommentare und freundliche Nachrichten würde ich mich gerne freuen. Ich verzichte bewusst auf genderneutrale Sprache in meinen Beiträgen, nicht weil ich was gegen Frauen habe, sondern weil das Ganze hier schlicht, einfach, leserlich und informativ gehalten werden soll. Ach ja… ich wohne und lebe im Raum Stuttgart. Viel Spaß beim durchstöbern von meinen Beiträgen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: